Rockkonzerte Professionell analysiert - Beratung mal anders

Rockkonzerte auf dem Prüfstand

Guido Finkes Sammelsurium, Humor

Rockkonzerte auf dem Prüfstand!

Rockbands könnten Einsparpotenziale nutzen, wenn Sie professionelle Beratung einer Unternehmensberatung erhalten.
Nun ist es offiziell: Die Nachhaltigkeit von Rockkonzerten steht auf dem Prüfstein. Die Sustainability-Berater geben klare Handlungsempfehlungen für zukünftige Events. Rockbands könnten Ihre Konzerte nachhaltiger gestalten und Einsparpotenziale nutzen, wenn Sie professionelle Beratung einer Unternehmensberatung erhalten.

Rockkonzerte sind eine kostspielige Angelegenheit.

Um mögliche Einsparungspotenziale auszuloten, beauftragt der Manager einer Rockband eine Unternehmensberatung. Nachdem ein Team an Beratern mehrere Rockkonzerte besucht haben, erhält er folgenden Bericht:

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in die Unternehmensberatung.
Wir haben die Rockkonzerte auf die Watchlist gesetzt und haben nach umfassender Analyse folgende Einsparpotenziale identifiziert:

  • Liedtexte und Musik enthalten zu viele Wiederholungen. Durch eine gezielte Überarbeitung wird die Produktion (Darbietung) zeitlich optimiert. Vor allem sind bei den Akkorden der E-Gitarren und dem Refrain Ressourceneffizienzpotenziale vorhanden. Diese werden ohne erkennbaren Sinn immer unverändert wiederholt. Durch die Eliminierung dieser überflüssigen Wiederholungen kann die Wertschöpfungskette im Rahmen der Konzertdauer von zwei Stunden auf zwanzig Minuten reduziert werden. Dadurch fallen signifikant weniger Betriebskosten an.
  • Sollten bestimmte Elemente erforderlich sein empfehlen wir die Optimierung der internen Prozesse. Durch ein Baukastensystem (Text- und Musikpassagen) können verschiedene Songvarianten aus einer geringen Bausteinzahl hergestellt werden.
  • Uns ist auch aufgefallen, dass der Backgroundchor mehrere Personen umfasst, die alle dasselbe singen und ständig wiederholen. Die Verkleinerung auf einen Begleitsänger erspart unnötige Doppelarbeiten, steigert die Prozessqualität und reduziert Personalkosten. Für die Zukunft sollte die Band überlegen, ob sie beim Schreiben der Songs nicht ganz darauf verzichten. Alternativ kann der Leadsänger die Begleitgesänge selbst einsingen und während des Konzertes werden diese dann elektronisch eingespielt.
  • Keyboarder und Trompeter haben bei einigen Songs keine Aufgabe. Diese können eingespart werden. Die anfallende Arbeit wird gleichmäßig auf die ganze Rockband verteilt. So werden Material- und Energieverbrauch gesenkt und Arbeitsspitzen vermieden.
  • Im Bereich des Energiecontrollings haben wir festgestellt, dass der Band nicht klar war welches Instrument zu welcher Zeit wieviel Energie verbraucht. Durch unser patentiertes Energiemonitoring konnten wir die Energieverbräuche aussagekräftig erfassen. Wir empfehlen geeignete Energieeffizienzmaßnahmen zu ergreifen. Um Leerlaufverluste durch Stand-by-Betrieb auszuschließen sollten die Instrumente bei nicht Bedarf ausgeschaltet werden. Hier besteht auch die Möglichkeit das Thema der Nachhaltigkeit gut umzusetzen indem von E-Gitarren auf Akustik-Gitarren gewechselt wird.

Kritische Kunden sind die besten Unternehmensberater

Unternehmensberatung stimmt sich mit der Rockband ab.

  • In Gesprächen mit der Rockband haben diese die Berechtigung unserer Empfehlungen erkannt. Sie geben aber zu bedenken, dass das Publikum damit unter Umständen nicht zufrieden sein wird. Die Möglichkeit eines Umsatzrückgangs wird nicht ausgeschlossen. Für diesen unwahrscheinlichen Fall lautet unsere Empfehlung, dass zukünftig nur Konzertsäle gebucht werden, die man teilweise schließen kann. Die Liquidität kann so optimiert werden.
  • Die zunehmende Globalisierung und die Entwicklung neuer Technologien  erfordern sowieso ein unternehmerisches Umdenken. Im Zuge des digitalen Wandels sollte die Rockband eine Virtualisierung in Betracht ziehen. Ein Livekonzert kann direkt im Studio parallel zur Aufnahme der Alben erfolgen. Da die Betriebskosten hier sowieso anfallen, ergibt das Energiecontrolling signifikante Einsparungen.
  • Ist die Digitalisierung abgeschlossen, fallen keinerlei Konzertkosten mehr an. Diese können rund um die Uhr weltweit erfolgen. Die Zielgruppe erhöht sich und verärgerte Fans wegen ausverkaufter Konzerte gehören der Vergangenheit an.
  • Da sich der Leistungsumfang für den Konzertbesucher nicht verringert und er sogar massive Einsparungen durch die wegfallende Anreise erzielt, kann der Eintrittspreis beibehalten oder geringfügig erhöht werden.

Beratungsergebnisse sind nachvollziehbar und schlüssig.

Als führende Unternehmensberatung unterstützen wir Sie bei ihren wichtigsten Veränderungen über situations- und bedarfsgerechte Handlungsempfehlungen. Wir verbessern damit Ihre Leistungsfähigkeit substanziell. Die Basis bildet unser kontinuierlich wachsendes Know-how und das wir die Entwicklung der Märkte und Trends stets im Blick haben. Alle Beratungsergebnisse sind nachvollziehbar und schlüssig. Jetzt liegt es nur noch bei Ihnen die Tür zu mehr Erfolg aufzustoßen. Berücksichtigen Sie unsere Handlungsempfehlungen und profitieren Sie von den enormen Einsparpotenzialen.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Ihre analytische Unternehmensberatung!
Beratungsleistung muss den Kunden gefallen.

Externe Beratung kann auf für KMU sinnvoll sein!

Unternehmensberatung ist ein wachsender Markt. Man schaue sich nur die Politik an. Durch die zunehmende Komplexität der Themen wird der Beratungsbedarf zunehmen. Das, was für die Politik gilt, trifft auch auf kleine und mittlere Unternehmen zu. Nicht jeder kann einen eigenen Spezialisten für bestimmte Bereiche beschäftigen. Immer wenn es um Spezialfragen ist daher externes Know-how sinnvoll. Gute externe Berater sind hier auch von Vorteil, da sie nicht betriebsblind sind und keine Abhängigkeit zum Unternehmen haben. Sie können sachlich und nüchtern analysieren und wertvolle Tipps geben, wo beispielsweise Arbeitsprozesse optimierungspotenzial haben. Wie mein oben aufgeführtes Beispiel aber zeigt, funktioniert die Beratung nur dann gut, wenn die Beratungsleistung über das reine analysieren hinausgeht.

Interessant in diesem Zusammenhang ist eine Prüfung der Ausgaben für Veröffentlichungen und Fachinformationen der obersten Bundesbehörden und Bundesoberbehörden. Dabei wurde im Wesentlichen festgestellt (Auszug):

  • Die geprüften Behörden veröffentlichten eine Vielzahl von Publikationen unterschiedlicher Formate. Häufig fehlte ein entsprechendes Publikationskonzept. Vorhandene Konzepte waren entweder veraltet oder betrachteten nicht alle Aspekte, die für eine Entscheidung hinsichtlich der zu erreichenden Zielgruppen, der Veröffentlichungsart und der Auflagenhöhe erforderlich waren. Der Bundesrechnungshof fordert daher, für sämtliche Veröffentlichungsmaßnahmen entsprechende Konzepte zu erstellen. Diese sind regelmäßig auf ihre Aktualität zu prüfen und ggf. anzupassen.
  • Die Behörden untersuchten und dokumentierten in der Regel nicht, ob die Gestaltung des Medienmix für die einzelnen Publikationen sinnvoll und wirtschaftlich war.
  • Bei der Erstellung ihrer Publikationen vergaben die geprüften Stellen im Allgemeinen verschiedene Aufgaben an externe Dienstleister. Einen Teil der Aufgaben erbrachten sie in der Regel in Eigenleistung. Die Behörden untersuchten nicht, welche Form der Aufgabenerledigung im Einzelfall wirtschaftlich war.
  • Zudem ist in angemessenen Zeitabständen zu untersuchen, ob die gewählte Form der Aufgabenerledigung nach wie vor wirtschaftlich ist.

Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass die oben aufgeführten Punkte auch bei vielen Unternehmen zutreffen. Wenigen ist bewusst, dass sie beispielsweise ihre externen Druckkosten massiv senden können, was ich in dem Beitrag: Einsparungspotenzial bei Drucksachen bereits thematisiert habe.

Tipp und Empfehlung von OPTIMGO

Sparen Sie sich eine Unternehmensberatung die Ihr Geschäft nur durch die Zahlenbrille analysiert.

Hinter jeder Rockband steckt eine einzigartige Geschichte. Das wurde von der Unternehmensberatung nicht berücksichtigt. Aus meiner Sicht benötigen Sie eine Beratung, die genau auf Sie abgestimmt ist und versteht, was Sie wie und wo für wen machen. Jemand, der sich intensiv mit Ihren Produkten und Dienstleistungen und Ihrem Selbstverständnis als Firma auseinandersetzt.

Meine Erfahrung – Ihr Vorteil – Beratung nach Maß!
Für Sie bedeutet das, dass Sie von meiner mehr als dreißigjährigen Erfahrung in der erfolgreichen Zusammenarbeit mit kleinen und mittleren Unternehmen profitieren. Sie erhalten eine persönliche, auf Ihre Ziele zugeschnittene Beratung, die für Sie und Ihre individuelle Situation wirklich nützlich ist. Ich bringe Ihre Leistungsfähigkeit auf den Punkt und zeige ganz konkret, was Ihnen auf welche Weise helfen oder nutzen wird.

Nicht zögern - Jetzt anfragen!Ich möchte mich unverbindlich beraten lassen »
Erfolg ist keine Tür, durch die man einfach geht, es ist eine Treppe. Die Zahl der Stockwerke bis oben legt man selbst fest!

Wie bewerten Sie den Artikel?


Seien Sie der erste der eine Bewertung schreibt.